Traumhaus mit Aussicht

Ein kleines Haus an der Küste von Norwegen, direkt neben dem Wasser – mit Blick auf die benachbarten Inseln und das Meer. Es ist Teil des Projekts Bygda 2.0, eines Entwicklungsprojekts auf der Insel Stokkøya, mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung moderner norwegischer Häuser in einem dynamischen Dorf. Architektur, Nachhaltigkeit und außergewöhnliche Küche stehen im Mittelpunkt.

Der Bauherr, ein Koch von der Insel, träumte von einem kleinen Haus, das von allen seinen Zimmern Blick aufs Meer bietet – ein Haus, das in perfekter Harmonie mit der Natur steht. Entstanden ist ein Domizil, das genau seinen Vorstellungen entspricht: Nachts kann er den Vollmond sehen, der das Meer erleuchtet; er kann die Nordlichter genießen, während er badet – und vom Balkon aus fischen.

Das Haus ist in zwei Einheiten aufgeteilt. Die untere Einheit besteht aus dem Eingang und dem Bad, die obere Einheit besteht aus Küche, Wohnzimmer und einem Dachboden über der Küche. Diese beiden Einheiten sind leicht versetzt zueinander. Diese Verschiebung bewirkt, dass die Vorderseite des Hauses eine einladende Freifläche für den Eingang in Richtung Straße eröffnet, während die Rückseite des Hauses Intimität und Privatsphäre gewährleistet. Es gibt kleinere Fenster zur Straße und große Panoramafenster zum Wasser hin.

Das Haus ist aus Holz gebaut und sowohl innen als auch außen holzverkleidet. Die Fassade muss extremes Wetter aushalten und ist daher mit wartungsfreiem, „verbranntem“ Holz gebaut. Ein Teil des Domizils steht auf hölzernen Säulen, der andere Teil auf einer Betonplatte auf festem Boden. Unterschiedlich behandelte Holzplatten lassen das Innere des Hauses in verschiedenen Farben erstrahlen.

Auch Sie arbeiten an individuellen Lösungen für Ihre Bauherren? Dann kontaktieren Sie uns - wir stehen Ihnen gern zur Seite.

Fotos: © Marius Rua